Froschkönigin

Nachdem mein altes Blog nach einem Hackerangriff, bei dem völlig idiotischer Code auf dem Webspace in mein WordPress eingepflegt wurde, nach 6 Jahren das notwendige Zeitliche gesegnet hat, hab ich beschlossen einfach mal von vorne anzufangen.

Über mich sei zu sagen, falls das jemanden interessiert, dass ich ein überaus freundliches und vorallem total unkritisches Wesen bin, das nirgends aneckt und überhaupt der perfekte Gutmensch ist. Dass ich im Verlauf der 40+ Jahre so geworden bin verdanke ich meiner vollkommen altruistischen und empathischen Umwelt, die mich immer wieder mit ihren gesellschaftlichen Wundern belehrt hat.

Um der Gesellschaft diese Wohltat heimzuzahlen habe ich drei Kinder in die Welt gesetzt und erziehe sie nun zu furchtbar mieselsüchtigen und überkritischen Wesen.

Weiters lebe ich in einer Stadt, (Salzburg) die von einer solchen atemraubenden Schönheit ist, dass alles andere in ihrem Schatten verblasst. Nicht einmal Mozart, der hier geboren ist, hats hier ausgehalten, erschien er doch im Lichte dieser bombastischen Schönheit als kleines Würstel. Und ging nach Wien.

Um diese umwerfende mir tagtäglich Tränen in die Augen treibende Schönheit zu ertragen, habe ich mir 2010 in Ungarn ein Haus samt riesigem Grund gekauft. Dort stehen viele Walnußbäume und es wächst viel Kerbel und Brennessel und Goldrute und Schilf und WASWEISSICHNOCHALLES!
Das ist eine Menge Arbeit dort, wenn ich das in die Kategorie romantisch verlottertes Luxusleben bringen will, aber eröffnet mir die Perspektive an Rheuma und oder Gicht zu sterben, anstatt hier in Salzburg an einer Mozartkugel zu ersticken.

Ich schreibe gerne und fotografiere gerne, ich mache gerne Seife und allen möglichen Kram, wie handgemachte Fliesen und Topfenauflauf.
Mehr kann ich gar nicht erzählen, da müsste man schon das alte Blog gelesen haben, dann wüsste man sehr viel mehr…aber naja…ist halt nicht mehr.

IMG_7113

 

 

Hallo Frosch!

Hier kannst du mit mir Kontakt aufnehmen.

 

Kommentare sind geschlossen