August

August, nicht grade mein Lieblingsmonat in Ungarn. Es ist einfach heiß. Also wirklich heiß. Wenn man vom hinteren eher im Schatten liegenden Gartenteil zum Haus über den Hof geht, hat man schon eine gute Chance gegrillt dort anzukommen. Was hat sich also im August so entwickelt und getan. Genau nix. Weil ich nämlich im August selten bis nie dort bin. Im Grunde sieht es genau so aus, wie im Juli. Echt jetzt.

2010

Das einzige Bild das aus den sehr frühen Jahren dort existiert und wert ist hier archiviert zu werden ist der Zustand des Eichenwaldes damals. In den vergangenen 7 Jahren ist der Bestand ausgelichtet worden und die Bäume schon sehr hoch und mächtig. Hier sieht es noch aus wie ein Gestrüpp.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.