April

2012 Monat der Superlative. Wer wächst am Schnellsten, wer bringt das frischeste Grün hervor, wer die atemberaubenste Blüte, wer sichert sich die fleissigsten Bienchen und so weiter und so fort….alles wächst und übertrumpft sich gegenseitig. Ausser die Walnussbäume. Die guten warten erstmal bis Mai, bis sie überhaupt sowas wie Austrieb…

weiterlesen

Das Ende des Dachschadens

Es war soweit. Das Jahr 2018 hat mit einem neuen Dach begonnen. Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt, bedurfte das gefinkelter Vorbereitung und ohne meine Rosi (meine dolmetschende Hausmeisterin hier in SBG) und meinen Joszi, wäre das alles nicht zustande gekommen. Die beiden haben dafür gesorgt, dass mein Zimmermeister…

weiterlesen

März

Dann starten wir mal den Monat März. Das werden extremst lange Bilderstrecken, da bin ich oft dort und mache immer wie eine Verrückte Fotos. Hab ich mich auch schon mal dafür verflucht, denn ich sitze dann schon im November vorm Schirm und schau mir die Bilder an und dann zerreisst…

weiterlesen

Jänner

Jänner ist nun nicht unbedingt der Monat der Wonne, gartentechnisch gesehen. Alles was ich da tue ist, sofern ich in Ungarn bin, auf die graubraungrüne Landschaft starren und warten, dass es März wird. Damit das nicht immer so bleibt, habe ich schon eine Hamamelis und diverse Winterschneebälle gepflanzt. Die stecken…

weiterlesen

Dachschaden 2.0

Es ist soweit. Mein Haus wird dicht. Nach unendlichen, sehr zähen und unfruchtbaren Verhandlungen, die sich nun schon drei Jahre hinziehen, ist es soweit. Ende Jänner wird mein Dach neu gemacht. Ich will mal erzählen, wie das in Ungarn funktioniert. Zunächst muss man mal einen Zimmerer/Dachdecker finden, der zuverlässig ist.…

weiterlesen

Dezember

Wäre Weihnachten meine Lieblingsfestveranstaltung,  würden hier kaum Bilder aus Ungarn existieren. Es ist nämlich regelmäßig so, dass ich mir die winterliche Auszeit hart erkämpfen muss. Dann löse ich mich hier in Salzburg vom Konsumrausch und fahre in die Einöde. Und Ruhe und Beschaulichkeit. Und ins Behagen, denn im Winter ist…

weiterlesen

Knick Knack….Gehirnoperation

Es ist Herbst, es ist Zeit über Walnüsse zu reden. Meiner einer hat an die 17 Bäume, davon 10 im Ertragsalter. Also Sämlinge im Alter von mindestens 20+ Jahren. Jeder Walnussbaum ist eine Diva. Jede Diva macht mich verrückt. Aber meine Divas sind allesamt gesund, was mich etwas milde stimmt. …

weiterlesen

Pulpe Fiction und wies so ist mit der Krautfäule

Es ist Ende August und somit Zeit das Tomatenjahr Revue passieren zu lassen. First things first. Gewachsen ist alles wie deppert. Dank meiner Brennesseljauche und diversen anderen Wundermitteln, sind die Pflanzen in ein Wucherstadium geraten, das selbst mich erstaunt hat. Wie schon in meinem vorigen Beitrag angeführt, bin ich natürlich…

weiterlesen

Pulpe fiction….die Prinz Tscherni Situation

Da kuck ich also meine Lieblingskanäle auf Youtube, im Speziellen den Rigotti und der schwärmt da so unverschämt von einer Fleischtomate allererster Güte daher, dass ich mir denke, das brauch ich auch. Nun hab ich ja nur einen Balkon hier. Aber ich habe einen Arbeitsplatz an dem ich anbauen kann…

weiterlesen